Menstruationstassen

Die Menstruationstasse, auch unter Begriffen wie Mondtasse, Menstruationsglöckchen, Menstruationsbecher und Menstruationskappe bekannt, ist ein flexibler trichterförmiger Becher. Sie besteht aus elastischem Silikon, Latex oder Elastomer. Die Tasse dient der Frau zum Auffangen der Regelblutung und wird wie ein Tampon in die Scheide eingeführt.

Tampons und Monatsbinden haben die Eigenschaft die Regelblutung aufzusaugen.

Hier unterscheidet sie sich deutlich zu den üblichen Tampons und Monatsbinden.

Die Tassen saugen die Flüssigkeit nicht auf, sondern fangen sie in ihrer kelchartigen Form auf. Je nach Stärke der Regelblutung muss die Tasse über viele Stunden nicht entleert werden und kann so bis zu über 30 ml Flüssigkeit sicher auffangen.

Der wohl größte Vorteil einer Menstruationstasse zeigt sich vor allem dann, wenn sie voll ist. Anstatt diese wie ein Tampon oder eine Monatsbinde zu wechseln, wird die Tasse einfach entnommen, ausgeleert, ausgespült und gereinigt, und kann im Anschluss sofort wieder eingesetzt werden.

Eine Frau benötigt während ihrer "Blütezeit" mehr als 10.000 Tampons oder Binden, die sie kauft und nach jedem Gebrauch zwangsläufig in den Abfall wirft. Die einmaligen Kosten der Menstruationstasse liegen etwa bei 20-30 Euro. Bei guter Pflege halten diese mehrere Jahre und sparen neben Müll auch noch viel Geld ein.

 

Weitere Infos zu Menstruationstassen finden Sie in unserer Übersicht über die am häufigsten gestellten Fragen.


UA-82939201-1