Kann ich von einer Menstruationstasse Scheidenpilze und Infektionen bekommen?


Die Wahrscheinlichkeit, durch eine Menstruationstasse eine Infektion zu bekommen, ist um ein vielfaches geringer als bei Binden und Tampons.

In feucht-warmen Tampons und Binden haben Keime viele bessere Möglichkeiten sich einzunisten und zu verbreiten. In den festen Menstruationstassen aus Silikon, TPE oder Naturkautschuk  haben Keime viel weniger Nährgrundlage und können sich kaum festsetzen. Scheidenpilzinfektionen verringern sich durch die Benutzung von Menstruationstassen nachweislich.

Die Menstruationstasse darf auch bei akutem Scheidenpilz getragen werden. Durch die Menstruationstasse trocknet die Scheide nicht aus und reizt sie damit nicht noch zusätzlich. Dadurch wird die Abwehrfähigkeit der Scheide gegenüber Keimen und Bakterien gestärkt bzw. nicht weiter angegriffen und kann sich so wieder aufbauen.

Auch die angenehm glatte Oberfläche bringt vielen Frauen bei akutem Scheidenpilz eine sanfte Linderung.